Traditionelle Backeswanderung zum neunten Mal

Mittlerweile Tradition hat die Winterwanderung im Wäller Land, wo nicht selten Schnee und Eis die Landschaft in einen Märchenwald verzaubert haben. Und am 7. Januar 2017 ist es wieder soweit!

Vom Bahnhof in Westerburg geht die geführte Tour los und endet je nach Wahl des Wanderwegs nach zwei bis drei Stunden in Gershasen, wo bereits fleißige Landfrauen und ein erfahrener Kräuterwind-Bäcker den Ofen des alten Backhauses zum Glühen gebracht haben. Die Brote wurden bereits in den heißen Backes geschossen.

Mit geistvollen Westerwälder Tropfen unterwegs ein wenig eingeheizt, warten nun schöne heiße Getränke, Deftiges und Süßes auf die hungrigen Wanderer. Wer ein Brot zuvor bestellt hat, der kann auf dem Nachhauseweg ein warmes, frisches und knuspriges Backesbrot erwerben und als Leib- und Seelenwärmer heimtragen.

Wer jetzt schon dafür sorgen will, dass ihm oder ihr das Wasser im Munde zusammenläuft, der schaut sich einfach den Bericht über die 8. Backeswanderung 2016 an. Und dann gleich für den 7. Januar 2017 anmelden ...

Kosten
EUR 10 p.P. inkl. Führung und Bewirtung am Backeshaus

Treffpunkt
13 Uhr am Bahnhof in Westerburg (Parken) – die Wanderung dauert bis ca. 16:30 Uhr

Sonstiges
Der Besuch des kleinen Ofenbauermuseums ist am Backeshaus möglich. Ein Backesbrot kostet EUR 4. Da der alte Ofen nur begrenzte Mengen backen kann, unbedingt ein Brot reservieren.

Anmeldung
Anmeldungen bei der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi) unter Telefon 02663 291494 oder per E-Mail