Vergangene Veranstaltungen

Schade, dass Sie DAS verpasst haben! Am besten legen Sie sich einen Link zu unseren Veranstaltungen gleich bei Ihren Favoriten ab – dann sind Sie immer informiert. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns im WällerLand bei Kultur- und Sportveranstaltungen zu treffen.

08.12.2018 Es weihnachtet wieder dreimal mit den @coustics 2018 – Samstag

Die feine Herrenband @coustics ist auch im Dezember 2018 gleich dreimal am Start in der Alten Schmiede im Stöffel-Park. Und leider sind die Karten bereits für alle drei Abende ausverkauft. Es empfiehlt sich daher, die Tickets gleich am Jahresanfang 2019 zu besorgen. Denn wie man sieht ... der Run auf die Karten ist groß.

Wer die Musiker und ihre(n) Geschichtenerzähler noch nicht kennt, bekommt einen Eindruck durch den Bericht vom Vorjahr

+++ leider bereits ausverkauft +++

Ort
Alte Schmiede im Stöffel-Park

Datum und Uhrzeit
Samstag, 8. Dezember 2018, Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

Karten
Vorverkauf incl. Gebühren EUR 15; Abendkasse EUR 17

(Foto: Röder-Moldenhauer)

07.12.2018 Badepralinen und Co. selbst herstellen

Einen Workshop am Freitag, 7. Dezember 2018, bietet die Gleichstellungsbeauftragte Nina Engel in Zusammenarbeit mit Kirsten Weimer (Seife natürlich!, Wilsenroth) am Wiesensee an.

Hier können Frauen Hauptpflegeprodukte aus wertvollen Zutaten selbst herstellen. An diesem Nachmittag, im schönen Kräuterwind-Gartenzimmer der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi), gibt es Materialkunde und viele Informationen und Anweisungen zur Umsetzung.

Lassen Sie es schäumen

An diesem Nachmittag entstehen:

  • Sheamousse mit Kamille und wunderbaren Aromen
  • Badepralinen
  • Peeling für die Pflege der Hände oder zur Nutzung unter der Dusche 

Alle selbst gemachten Produkte werden im Anschluss festlich verpackt und sind somit eine schöne Geschenkidee für das Weihnachtsfest.

Der Workshop beginnt um 17 Uhr und dauert etwa 2 Stunden. Er kostet EUR 21,50 pro Person. Veranstaltungsort ist das Gartenzimmer der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee, Winner Ufer 9, 56459 Stahlhofen a.W.

Anmeldung
Telefon 02663 291490 oder E-Mail an die Gleichstellungsstelle.  

(Foto: Kirsten Weimer)

07.12.2018 Es weihnachtet wieder dreimal mit den @coustics 2018 – Freitag

Die feine Herrenband @coustics ist auch im Dezember 2018 gleich dreimal am Start in der Alten Schmiede im Stöffel-Park. Und leider sind die Karten bereits für alle drei Abende ausverkauft. Es empfiehlt sich daher, die Tickets gleich am Jahresanfang 2019 zu besorgen. Denn wie man sieht ... der Run auf die Karten ist groß.

Wer die Musiker und ihre(n) Geschichtenerzähler noch nicht kennt, bekommt einen Eindruck durch den Bericht vom Vorjahr.

+++ leider bereits ausverkauft +++

Ort
Alte Schmiede im Stöffel-Park

Datum und Uhrzeit
Freitag, 7. Dezember 2018, Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

Karten
Vorverkauf incl. Gebühren EUR 15; Abendkasse EUR 17

(Foto: Röder-Moldenhauer)

03.12.2018 Wellnessnachmittag für Frauen im Dezember

DaySpa im Lindner Hotel und Sporting-Club am Wiesensee: am Montag, 3. Dezember, ab 16 Uhr. Hierbei geht es um Achtsamkeit, Entspannung, Entschleunigung und Entgiftung.

Diese Wörter sind in aller Munde. Im hektischen Alltag ist oftmals für „Frau” keine oder kaum Zeit dazu. Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Westerburg hat mit dem Lindner Hotel am Wiesensee ein attraktives  Angebot ausgearbeitet, bei dem frau die Seele baumeln lassen, Kraft tanken, entspannen und entschlacken kann.

Ein Tipp: Wer an dem Tag verhindert ist oder gleich einen Wellnessnachmittag mehr möchte: am Montag, 5. November, gibt es das gleiche Angebot! 

 

Leistungen
Begrüßungsgetränk, Eintritt in den Wald & Wiesen Spa, Nutzung des Fitness-Raumes, Nutzung von Bademantel, Badeschuhen, Hand- und Saunatüchern, Aqua-Fitness, Entschlackungs-Peeling zur Eigenanwendung, gemeinsames Abendessen „Detox-Salat” mit Croutons und gebratenen Putenstreifen.

Tee und Wasser im Wald- und Wiesen-Spa sind ebenfalls frei.

Preis
EUR 39 

Extra
Optional kann eine 25-minütige Rückenmassage mitgebucht werden. Kosten hierfür sind EUR 35

Anmeldung
Anmeldung telefonisch unter 02663 291490 oder per E-Mail 

(Fotos: Hotel Lindner)

01.12.2018 Weltenbummler Martin Leonhardt reist mit uns durch Lateinamerika ++ ausverkauft ++

Weltenbummler Martin Leonhardt zeigt dem Publikum sein „Abenteuer Lateinamerika” am Samstag, 1. Dezember 2018, im Stöffel-Park in Enspel. Bildgewaltig, spannend, kurzweilig und emotional ist seine Reise, die für ihn „100.000 Kilometer Südamerika – Menschen, Augenblicke, Abenteuer” bedeutete.

++ Die Veranstaltung ist ausverkauft! ++

Die Motorradtour, Wanderungen, Begegnung mit Menschen in fremden Ländern lässt der Fotograf lebendig nachvollziehen. Martin Leonhardt beginnt um 19 Uhr, Einlass ist jedoch bereits um 17.30 Uhr, dann gibt es schon Leckereien vom Eventservice Die Idee.

Reisen ohne festes Ziel und Zeitdruck

100 Prozent unbegrenzte Freiheit und pures Leben. Eine große Reise ohne zeitlichen Horizont und ohne festes Ziel. Eine verrückte und faszinierende Reise einmal quer durch Lateinamerika. Die Fahrt Leonhardts ist geprägt von großer Spontanität und unerwarteten Ereignissen, Hunderten Nächten in freier Natur, zufälligen Begegnungen und der stetigen Neugier, fremde Länder und seine Menschen zu verstehen. 

Vom Atlantik zum Pazifik, von 0 auf 6000 Meter, von eiskalt bis tropisch heiß. Im verrückten Zickzackkurs verstreichen die Jahre. Und das alles nur, um nach 100 000 Kilometern und 3,5 Jahren festzustellen, dass die große Reise eigentlich erst begonnen hat.  

Leonhardt gibt alles her für seinen Traum

„Träume sind zum Leben da, man darf sie nur nicht vergessen!” Martin Leonhardt verlässt im Oktober 2013 sein Heimatdorf Illenschwang bei Dinkelsbühl. Er kündigt seinen Job, verkauft all sein Hab und Gut und verabschiedet sich von Familie und Freunden. Er lässt nichts zurück und startet mit seinem Motorrad alias Katze einen neuen Lebensabschnitt.  

Der Globetrotter erzählt seine Geschichten vom vielleicht schönsten Kontinent unseres Planeten: Lateinamerika. Er durchquert die traumhaften Wüsten der Atacama, das schwindelerregende Altiplano Boliviens, das weite Patagonien, den feuchten Pantanal und das hitzige Amazonasbecken. Die endlose Gran Sabana in Venezuela und der trockene Nordosten Brasiliens bringen ihn an seine Grenzen.

Ein Umweg von 10.000 Kilometern

Kurz bevor er Südamerika verlassen will, zwingen ihn verschlossene Grenzen auf einen 10.000 Kilometer langen Umweg durch die grüne Hölle. Die hohen Berge Perus, die Vulkane Ecuadors und die Vielfalt Kolumbiens heißen Martin Leonhardt auf ein Neues willkommen. 

Der Abenteurer sucht stetig engen Kontakt zu den Menschen, er besucht ärmste Dörfer, Schulen und durchstreift die unbekanntesten Städte. Er nimmt am Leben teil, um auf schier unglaubliche, bewegende Geschichten zu stoßen. Mit dem Segelschiff führt die Reise weiter nach Kuba und schlussendlich nach Mittelamerika.

Trauer und Freude – im Wechselkurs der Emotionen stellt sich Martin Leonhardt auch vielen persönlichen Herausforderungen. Nach 100.000 Kilometern und 3,5 Jahren stellt er fest, dass die große Reise eigentlich erst begonnen hat.

Zur Person: Martin Leonhardt

Leonhardt bereist schon seit seiner frühen Jugend unseren einzigartigen Planten. Auf allen Kontinenten, einschließlich der Arktis und Antarktis, und in mehr als 60 Ländern war er zu Gast. Seine Reisen haben einen sehr abenteuerlichen Charakter. So unternimmt er viele Wanderungen, besteigt hohe Berge oder erkundet die entlegensten Orte mit dem Motorrad.

Seine Fotografien, Erlebnisse und Geschichten teilt er seit 2010 auf dieser Homepage. Er ist Gründer von den Freiheitenwelt Lichtspielen, Referent, Moderator, Autor, Fotograf und Abenteurer in einer Person. Seine Fotografien und Reportagen wurden international publiziert und ausgezeichnet. Seit 2017 ist er auch live vor großer Leinwand mit seinen Geschichten „Abenteuer Lateinamerika” und dem „Projekt Freiheit” zu sehen.

So kommen Sie an das Event

Zeit
Samstag, 1. Dezember 2018, Beginn 19 Uhr. Einlass und Verköstigung ab 17.30 Uhr  

Ort
Stöffel-Park in Enspel im Erlebnismuseum TERTIÄRUM

Kosten
EUR 12 

Karten

++ ausverkauft! ++

Der Vorverkauf startet ab dem 1. Mai 2018 hier:  

Veranstalter
Stöffelverein in Zusammenarbeit mit dem Stöffel-Park

(Fotos: Martin Leonhardt)

01.12.2018 Figurentheater „Von Feen, Elfen und Wichteln“ in Westerburg

Erneut werden im Advent die Kundenhallen der Sparkasse Westerwald-Sieg wieder zur Puppentheaterbühne. Für alle Kinder und Junggebliebenen wird das Hohenloher Figurentheater in diesem Jahr das Märchen von Therese Keller „Von Feen, Elfen und Wichteln” aufführen. Die Vorstellung in Westerburg findet am Samstag, 1. Dezember, um 11 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse statt. 

Jede Jahreszeit hat ihre ganz eigene Seiten 

Im Mittelpunkt des bezaubernden Kinderstückes steht eine kleine Elfe. Sie möchte bei der Blumenfee überwintern, kann aber den Weg dorthin nicht finden und gerät an eine hässliche Hexe. Die Hexe lässt das Elfenkind sehr hart für sich arbeiten. Nur der Wurzelknorz kann der Elfe den Weg zur Blumenfee beschreiben.

Er wird sich aber erst erinnern können, wenn er dreimal mit Frühlingswasser übergossen wurde. Gut, dass der Herbstwichtel der kleinen Elfe hilft und sich auf den Weg zur Frühlingsinsel macht, um dort das Wasser zu holen.

Johanna und Harald Sperlich bestechen durch ihre poetische Sprache und durch ihre ungeheure Stimmenvielfalt. In ihrem bezaubernden Märchen „Von Feen, Elfen und Wichteln“ vermitteln sie den Kindern auf spielerische Weise, dass jede Jahreszeit ihre eigene Gesetzmäßigkeit hat.

Elfen, Blumen und der Wurzelknorz sind Geschöpfe des Frühlings und des Sommers. Sie können im Winter nicht existieren, sondern verwelken, erfrieren oder müssen sich unter die Erde zurückziehen. Der Herbstwichtel fühlt sich nur im Herbstwald bei den bunten Blättern wohl, deshalb kann er auch nicht bei der Elfe bleiben.

Das Stück dauert 50 Minuten. Der Eintritt ist frei.

(Foto: Sparkasse)

 

29.11.2018 Pfefferkuchenmarkt auf dem illuminierten Westerburger Rathausplatz

Der Pfefferkuchenmarkt zieht innerhalb Westerburgs um und lockt wieder mit einem bunten Angebot! Die Atmosphäre wird mit den Lichtketten in den Bäumen noch schöner. Und es steht nun auch der Ratshaussaal zum Aufwärmen und für Kaffee und Kuchen etc. zur Verfügung. 

Die Tage werden kürzer und die Winterzeit naht mit großen Schritten. Bald ist es wieder soweit und die erste Kerze auf dem Adventskranz wird angezündet. An diesem ersten Adventswochenende öffnet auch das Weihnachtsdorf in Westerburg wieder seine Türen und zwar von Donnerstag, 29. November, bis einschließlich Sonntag, 2. Dezember.

Speziell für Kinder hat der Nikolaus seinen täglichen Besuch (gegen 16 Uhr) angekündigt. Und das Figurentheater am Samstag ist immer eine große Freude, auch für Erwachsene!

Auch das Angebot der Kunsthandwerkerinnen am Sonntag in der Stadthalle hat eine lange Tradition! 

Bühnenprogramm und Kuchen von Freitag bis Sonntag

Von Freitag bis Sonntag sorgen Kindergärten, Schulen, Musikvereine, Bands sowie andere Gruppen und Akteure für ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm!

Der Pfefferkuchenmarkt hat im Wäller-Land eine lange Tradition. Das bunte Angebot an Verkaufsständen, Unterhaltung und Live-Musik spricht alle Generationen an. In diesem Jahr wird die Veranstaltung erstmals wieder auf dem Rathausplatz stattfinden.

Die Besucher dürfen sich auf einen wunderschönen Weihnachtsmarkt auf dem illuminierten Rathausplatz und der angrenzenden Wiese freuen.

Drinnen im warmen Ratssaal laden Sitzmöglichkeiten sowie Kaffee und Kuchen (Freitag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr) zum Verweilen ein.

Erstmals bietet der Gewerbeverein leckere Pfefferkuchen in Form von ansprechenden Herzen an. Zum Verkauf stehen darüber hinaus auch Tassen mit dem Logo der Veranstaltung.

Der Ablauf an den einzelnen Tagen 

Donnerstag: Die offizielle Eröffnung findet am Donnerstag, 29. November, um 19 Uhr durch Stadtbürgermeister Ralf Seekatz und den Vorsitzenden des Gewerbevereins Westerburger Land, Peter Stoth, statt. Für musikalische Unterhaltung sorgt traditionell die Stadtkapelle Westerburg.

Freitag: Am Freitagnachmittag, 30. Dezember, steht wieder der Nachwuchs im Mittelpunkt des Bühnenprogramms. Die örtlichen Kindergärten und Schulen erfreuen ab 14 Uhr mit Gedichten, Musik, Tanz und Gesang. Wer gerne sein eigenes Pfefferkuchenhäuschen mit süßen Sachen verzieren möchte, der hat an diesem Nachmittag hierzu die Gelegenheit. Gegen 17.30 Uhr ist die Big-Band des Konrad-Adenauer-Gymnasiums zu Gast.

Am Freitagabend ist Pfefferkuchenmarktparty angesagt. Dann unterhalten ab 19.30 Uhr die „Dohlemer Boube”, eine junge Band aus Dornburg-Thalheim.

Samstag: Puppentheater gibt es am Samstag, den 1. Dezember. Ab11 Uhr können sich die Kinder wieder auf eine Aufführung des Hohenloher Figurentheaters freuen. „Von Feen, Elfen und Wichteln” erzählt die Geschichte, die in der Sparkasse Westerwald-Sieg aufgeführt wird.

Wenn um 14 Uhr das Weihnachtsdorf seine Türen öffnet, ist zunächst der Musikverein Weltersburg in der Krippe zu hören. Es folgen der Musikverein Neuhochstein und der Musikverein Bellingen.

Am Samstagabend sorgt Ben Kyle aus Diez ab 19.30 Uhr mit seinem Akustikprogramm für Swinging Christmas.

Sonntag: Am Sonntag, den 2. Dezember, stimmt zunächst Pfarrer Eckehardt Brand um 12 Uhr mit einer kleinen Andacht auf die Vorweihnachtszeit ein. Im Anschluss spielt das Jugendorchester Guckheim, später der Musikverein Guckheim und der Musikverein Kölbingen. 

Der Kunsthandwerkerinnenmarkt in Westerburg hat bereits eine lange Tradition. Er findet am Sonntag, 2. Dezember 2018, ab 10 Uhr in der Stadthalle Westerburg statt und zeigt schöne Handarbeitsstücke, die natürlich käuflich zu erwerben sind. Für die Veranstaltung setzt sich das Frauenzentrum Beginenhof ein.  

Das gehört zum Verwöhnpaket

Auch der Nikolaus hat seinen täglichen Besuch (gegen 16 Uhr) angekündigt. Im Gepäck wird er Überraschungen und Süßigkeiten für die Kinder haben. Diese sind übrigens auch eingeladen, das benachbarte Jugendzentrum zu besuchen, das seine Türen für den Nachwuchs öffnet. Neben einer Vorlese-Ecke gibt es betreute Aktionen, Spielmöglichkeiten und dergleichen.

Natürlich wird für das leibliche Wohl wieder allseits bestens gesorgt. Von heißem Kakao über Tee und Glühwein reicht das Angebot bis hin zu süßen und deftigen Köstlichkeiten. Foodtruck, Heimatküche, Imbiss, Crêpesstand, die Auswahl wird groß sein. Kinderkarussell und Süßigkeitenstand bereichern das Angebot und sorgen für Kurzweil im Weihnachtsdorf.

Der Gewerbeverein Westerburger Land, der den Pfefferkuchenmarkt in Kooperation mit Stadt und Verbandsgemeinde Westerburg durchführt, freut sich schon jetzt auf viele Besucher.

TIPP: Im Anschluss geht es weihnachtlich weiter in Westerburg

Weihnachtskrammarkt im Wällerland 

Am Dienstag, den 4. Dezember, findet in der Westerburger Innenstadt der traditionelle große Weihnachtskrammarkt statt. Ab etwa 8 Uhr bis in den späten Nachmittag werden an diesem Tag rund um den Alten Markt, Bahnhofstraße, Neustraße und Neumarktstraße Händler ihr breites Warenangebot präsentieren. Es werden rund 50 Marktbeschicker erwartet. 

(Text: Ulrike Preis, Fotos: Tatjana Steindorf)

24.11.2018 Das pralle Leben im Stöffel-Park vor 25 Millionen Jahren

Freuen Sie sich auf einen fundierten und unterhaltsamen Vortrag über den „alten Westerwald” in Enspel. Interessierte Besucher sind dazu am Samstag, 24. November 2018, in den Stöffel-Park eingeladen. Das Leben im Westerwald vor 25 Millionen Jahren, darüber wird der Paläontologe Dr. Michael Wuttke sprechen. Bilder (mittels Beamer gut zu sehen) machen die spannenden Informationen noch lebendiger.

Dr. Wuttke kennt sich im Stöffel-Park besonders gut aus, denn er hat hier mithilfe einer Reihe von Studenten und anderen Wissenschaftlern viele beeindruckende Funde gemacht und bearbeitet.

Was macht eigentlich ein Krokodilzahn im Wäller Land?

 

Erkenntnisse aus solchen Funden zu gewinnen gleicht einer zeitraubenden, detaillierten Detektivarbeit. Doch für die Antworten auf die Frage, wie das Leben auf der Erde aussah, bevor es überhaupt Menschen gab, lohnt sich die Mühe.

Angenehm ist für die Gäste an diesem Abend im Tertiärum (das Erlebnismuseum ist insbesondere den Informationen über die Fossilfunde im Stöffel gewidmet), dass sie sich ausschließlich an dem unterhaltsamen Teil der wissenschaftlichen Arbeit erfreuen können.

Die Entstehung des vorzeitlichen Stöffel-Sees, die weitere Entwicklung, Tiere und Pflanzen aus der Zeit, Funde aus dem Norken-See – kurz: Infos, die auf den ganzen Westerwald übertagbar sind – sind Thema.

Eine knappe Stunde dauert der Vortrag, anschließend ist Zeit für einige Fragen und angeregte Gespräche. Die Veranstaltung endet gegen 20.30 Uhr.

Zeit
Samstag, 24. November, 19 Uhr

Ort
Stöffel-Park, Tertiärum

Eintritt
Der Stöffelverein als Veranstalter freut sich über eine Spende für seine Projekte

Kontakt
Stöffel-Park: Telefon 02661/980980-0 oder E-Mail

(Foto: Lisa Engel)

19.11.2018 Wellnessnachmittag für Frauen noch einmal im November

DaySpa im Lindner Hotel und Sporting-Club am Wiesensee: am Montag, 19. November, ab 16 Uhr. Hierbei geht es um Achtsamkeit, Entspannung, Entschleunigung und Entgiftung.

Diese Wörter sind in aller Munde. Im hektischen Alltag ist oftmals für „Frau” keine oder kaum Zeit dazu. Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Westerburg hat mit dem Lindner Hotel am Wiesensee ein attraktives  Angebot ausgearbeitet, bei dem frau die Seele baumeln lassen, Kraft tanken, entspannen und entschlacken kann.

Ein Tipp: Wer an dem Tag verhindert ist oder gleich einen Wellnessnachmittag mehr möchte: am Montag, 3. Dezember, wird das Angebot wiederholt! 

 

Leistungen
Begrüßungsgetränk, Eintritt in den Wald & Wiesen Spa, Nutzung des Fitness-Raumes, Nutzung von Bademantel, Badeschuhen, Hand- und Saunatüchern, Aqua-Fitness, Entschlackungs-Peeling zur Eigenanwendung, gemeinsames Abendessen „Detox-Salat” mit Croutons und gebratenen Putenstreifen.

Tee und Wasser im Wald- und Wiesen-Spa sind ebenfalls frei.

Preis
EUR 39 

Extra
Optional kann eine 25-minütige Rückenmassage mitgebucht werden. Kosten hierfür sind EUR 35

Anmeldung
Anmeldung telefonisch unter 02663 291490 oder per E-Mail 

(Fotos: Hotel Lindner)

18.11.2018 Kräuterdank mit Kräuterwind ++ fällt aus ++

Die Veranstaltung Kräuterdank mit Kräuterwind am Sonntag, 18. November, fällt leider aus!

Dafür bieten wir den Kräuterwindfans und Besuchern der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi) eine Alternative an: 

Gerne dürfen Sie uns in der Winterzeit (November bis März) täglich von 11 bis 16 Uhr (außer samstags!) hier am Wiesensee besuchen. Auch Kräuterwind-Produkte und andere ausgewählte Angebote stehen zur Auswahl. 

Hier ist für jeden etwas dabei

Sie suchen noch ein schönes Firmen- oder Weihnachtsgeschenk? Wir halten in der TiWi viele tolle und regionale Produkte für Sie bereit.

Angefangen von den erfrischenden Mischsäften wie Apfel-Rhabarber von Benjamin Junge, der neuen Winterdekoration aus Keramik von Marliese Fürst bis zu den soeben neu eingetroffen Produkten aus dem Kräuterwind-Sortiment, die nun passend in der kalten Jahreszeit für viel Wärme sorgen.

Der „Hüttentanz”, ein tolles Glühweingewürz, oder die „Wachtberger Wonne”, eine Teemischung aus Rotbusch und Lebkuchen, erfreuen die Sinne. 

Auf Ihren Besuch freut sich das Team von der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi). 

Öffnungszeit der TiWi
November bis März: Sonntag bis Freitag: 11 bis 16 Uhr. Samstags ist geschlossen.

Unsere Adresse für Ihren Navi
Tourist-Information WällerLand am Wiesensee
Winner Ufer 9, 56459 Stahlhofen a.W.

 

17.11.2018 Beim wwwww geht es um die Wurst!

Der Westerwälder Wurstwanderweg ist eine junge Tradition, die in Rotenhain gewachsen ist und sorgfältig gepflegt wird. Dieser Tag der Tage findet immer am vorletzten Wochenende im November statt. In diesem Jahr also am Samstag, 17. November! Startpunkt ist die Freizeitanlage Rotenhain zwischen 9 und 13 Uhr.

Übrigens: Rotenhain ist auch sonst eine Wanderung wert. Sie können dafür zum Beispiel den Permanentwanderweg „Rund um den Stöffel” (ca. 10 Kilometer) wählen, der ebenfalls an dem Dorf vorbeiführt, das ein Quell origineller Ideen ist. Rotenhains neue, alte Burg ist dafür ein Beispiel, das Bauerndiplom, die Rock im Feld-Veranstaltung, die Furzkest und vieles, vieles mehr.  

 

 

16.11.2018 Apfelschmaus und Musikgenuss

+++ Veranstaltung ausverkauft +++

Karten eventuell noch an der Abendkasse, wenn sie zurückgegeben worden sind.


Eine runde Sache wird das wieder im Stöffel-Park am Freitag, 16. November 2018. Schließlich geht es hier um den Apfel – um Geschmack und Musik und Musik mit Geschmack ... Der Eventservice Die Idee tut sich hier mit dem Musiker Martin Steinmann zusammen. So kommen die kulinarischen Angebote „mit Apfel” richtig zur Geltung. Hier wird Leib und Seele zusammengehalten. Beginn ist um 19 Uhr, der Preis beträgt 27 Euro pro Person. Die Karten sind ab sofort erhältlich, der Platz ist begrenzt.

Der Musiker Martin Steinmann ist im Stöffel-Park lange Jahre als humoristischer Erzähler zu Berühmtheit gelangt. Denn er ist bei der Band @coustics eine feste Größe als weihnachtlicher Denker, Mensch und Comedian gewesen. Doch er hat hier auch schon mal zur Gitarre gegriffen und seine eigenen musikalischen Beiträge gespielt. Die kamen sehr gut an und sind zudem individuell, kein Mainstream! Was könnte man sich Schöneres denken, als Steinmann endlich ausgiebiger zu genießen, dazu ein kleines Apfelgourmetmenü.

Die Musik eines leidenschaftlichen Erzählers

Martin Steinmann kommt aus Kirchen/Sieg. Vielen Stöffel-Park-Fans ist er als Geschichtenerzähler bei den @coustics bekannt. Auch hier zückte er mehrfach seine Gitarre und überzeugte mit seiner Musikalität, seinem Ideenreichtum und seinem Humor.

Er sagt von sich: „Ich mach ja schon immer irgendwo Musik, aber immer recht klein und ohne viel Tamtam. Vor zehn Jahren hab ich die E-Gitarre an die Wand gehängt und begonnen, mit zwei Freunden mit Akustikgitarre eigene Musik zu machen, eigene Lieder zu schreiben. Lieder, die von unseren Freunden und unserem Umfeld handeln.” Die Band nennt sich dr3bl-M (gesprochen „dribbel M”). Musik soll für ihn Hobby bleiben und  nicht in Stress ausarten. Wichtig ist ihm, dass die Leute sich auf so einen Abend einlassen.

Im November im Stöffel-Park

Im November tritt er solo im Stöffel-Park auf. Am Apfelschmaus-Abend sind Lieder über Frauenstammtischthemen, über den Zusammenhang zwischen Fahrweise und Testosteron, über Funklochdeppen, Hunde die die Welt retten, Geschmacksverirrungen, die Liebe zum Durchschnitt, „Aftershave-müffelnde-aalglatte-smarte-pseudounabhängige Finanzberater” und andere wichtige Themen zu hören. „Neben dr3bl-M spiele ich auch nur zwei- bis dreimal im Jahr kleine Soloauftritte. Beim jährlichen Konzert im Kuchenschlösschen quetschen wir 70 bis 80 Leute in unser Café – ich genieße diese Abende.”

Martin Steinmann textet gerne leicht absurd, aber nicht lächerlich. „Und meistens komm ich dann doch noch mit irgendeiner Botschaft um die Ecke, versuche aber die moralische Keule zu vermeiden.”  So hat er jetzt schon an die 100 Titel geschrieben. „Ich bin gespannt, welche neuen Lieder bis November noch dazu kommen”, sagt er und versichert dem Leiter des Stöffel-Parks, Martin Rudolph: „Ich freu mich auf den November – auf den Abend bei euch!”

Dazu das Essen leidenschaftlicher Köche

Diana Diel von Eventservice DD Die Idee, Kausen beginnt das Apfelschmausmenü mit drei kleinen Vorspeisen. „Himmel und Erd”-Mini-Tarte, kräftiges Roggenbrot mit Apfel-Griebenschmalz sowie Pumpernickelplätzchen mit Apfel-Möhren-Dipp gibt es. Als Hauptgericht folgt Dippekuchen mit Apfelmus. Das Dessert besteht aus warmem Bratapfel mit Vanillesoße.

Eventservice DD hat schon sehr oft im Stöffel-Park die Besucher glücklich und satt gemacht. Man darf sich auf Himmel und Erde, Apfel und Erdäpfel, geistig Ansprechendes und leibliches Wohl freuen. Der Abend im Stöffel-Park wird sicher ein bleibendes, wohliges Gefühl auslösen. Probieren Sie selbst!

Details

Ort
Stöffel-Park – hier gibt es Infos zur Anfahrt.

Zeit
Freitag, 16. November 2018, 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Karten
Karten zu EUR 27 gibt es unter Telefon 02661 9809800 oder per E-Mail

(Foto: Tatjana Steindorf; Zeichnung: Martin Steinmann)

05.11.2018 Wellnessnachmittag für Frauen

DaySpa im Lindner Hotel und Sporting-Club am Wiesensee: am Montag, 5. November, ab 16 Uhr. Hierbei geht es um Achtsamkeit, Entspannung, Entschleunigung und Entgiftung.

Diese Wörter sind in aller Munde. Im hektischen Alltag ist oftmals für „Frau” keine oder kaum Zeit dazu. Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Westerburg hat mit dem Lindner Hotel am Wiesensee ein attraktives  Angebot ausgearbeitet, bei dem frau die Seele baumeln lassen, Kraft tanken, entspannen und entschlacken kann.

Ein Tipp: Wer an dem Tag verhindert ist oder gleich einen Wellnessnachmittag mehr möchte: am Montag, 3. Dezember, wird das Angebot wiederholt! 

 

Leistungen
Begrüßungsgetränk, Eintritt in den Wald & Wiesen Spa, Nutzung des Fitness-Raumes, Nutzung von Bademantel, Badeschuhen, Hand- und Saunatüchern, Aqua-Fitness, Entschlackungs-Peeling zur Eigenanwendung, gemeinsames Abendessen „Detox-Salat” mit Croutons und gebratenen Putenstreifen.

Tee und Wasser im Wald- und Wiesen-Spa sind ebenfalls frei.

Preis
EUR 39 

Extra
Optional kann eine 25-minütige Rückenmassage mitgebucht werden. Kosten hierfür sind EUR 35

Anmeldung
Anmeldung telefonisch unter 02663 291490 oder per E-Mail 

(Fotos: Hotel Lindner)

03.11.2018 Bridge-Schnupperkurs für Frauen!

Am Samstag, den 3. November, bietet die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Westerburg einen Bridge-Schnupperkurs für Frauen an. Der Kartennachmittag beginnt um 14 Uhr im Gartenzimmer der Tourist-Information WällerLand am Wiesensee und dauert ca. 2 Stunden.

Bridge ist ein besonderes Spiel

Bridge ist ein Kartenspiel für vier Personen. Je zwei sich gegenübersitzende Spieler bilden eine Mannschaft, die zusammen spielt und gewertet wird. Unter fachkundiger Anleitung von Gottfried Werner bekommen die Frauen an diesem Nachmittag einen Einblick in die Kunst des Bridgespielens.

Bridge schult die Konzentration, die Reaktion und die Denkfähigkeit, ist also das ideale Spiel, um die grauen Zellen mal wieder in Schwung zu bringen und das Gedächtnis zu trainieren. Bridge ist ein fantastisches Spiel, weil es von Strategie und Partnerschaftsvertrauen lebt.

Kosten
EUR 5 inklusive Softgetränke.

Anmeldung
Über die Gleichstellungstelle  telefonisch 02663 291490 oder per E-Mail

 

02.11.2018 Fahrt zur „Kreativ-Welt”

Die Ausstellung für kreatives Gestalten lockt wieder nach Frankfurt am Main. Sie haben die Chance, bequem mitzufahren! Dazu lädt Sie die Gleichstellungsstelle der Verbandsgemeinde Westerburg herzlich ein. Abfahrt ist am Freitag, 2. November 2018, um 9 Uhr in Westerburg. Die Rückfahrt ist um 18 Uhr vorgesehen.

Vor Ort präsentieren sich mehr als 300 Aussteller auf zwei Hallenebenen mit einem bunt gemixten Do-It-Yourself-Angebot und mehr als 100 Workshops. Interessierte können an den Workshops teilnehmen und/oder sich über die neuesten kreativen Trends informieren.

Auf den Bühnen finden regelmässig Aktionen und Vorführungen statt, die wertvolle kreative Anregungen für die Verarbeitung und Verwendung der erworbenen Materialien mitgeben.

Die Kreativwelt bietet Informationen und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten für Ihr Hobby u.a. in den Bereichen Basteln, Dekorationen, Stoffe, Modeschmuck & Perlen, Kerzen, Puppen & Teddybären, Keramik, Wolle, Patchwork und vieles mehr.

Abfahrt
Freitag, 2. November, 9 Uhr ab Bushaltestelle Jahnstraße in Westerburg (gegenüber der Polizei).  

Kosten
EUR 25 pro Person (Busfahrt und Eintritt)

Anmeldung
Anmeldungen über die Gleichstellungsstelle der Verbandsgemeinde Westerburg per E-Mail oder unter Telefon 02663 291490.

(Foto: Tatjana Steindorf)

31.10.2018 Malu Dreyer zum Gespräch treffen

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer besucht am Mittwoch, 31. Oktober, die Westerwälder Ortsgemeinde Enspel im Rahmen eines Bürgerempfanges. Diese Veranstaltung findet von 18 Uhr bis 19.30 Uhr in der Alten Schmiede im Stöffel-Park statt. 

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zum direkten Austausch mit Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer eingeladen, die sich freut, viele Menschen zu treffen.

Bei einem kleinen Imbiss besteht die Möglichkeit, sich im direkten Gespräch mit der Ministerpräsidentin zu befinden.

„Ich freue mich, wenn das Bürgergespräch auf reges Interesse stößt. Bitte bedenken Sie, dass  Sitzplatzkapazitäten in der Alten Schmiede nur in begrenzter Anzahl vorhanden sind – Einlass ist ab 17.30 Uhr", lädt der Ortsbürgermeister von Enspel, Dieter Wisser, ein.

Anfahrt
Der Stöffel-Park in Enspel liegt zwischen Westerburg und Hachenburg. Mit einem Klick sehen Sie die Beschreibung zur Anfahrt

27.10.2018 E-Bike-Tour für Frauen im Oktober

Allein für Frauen startet am Samstag, 27. Oktober, ab 14 Uhr eine geführte E-Bike-Tour. Etwa 3 bis 4 Stunden dauert die Runde durch das WällerLand, Kaffeetrinken inklusive! 

Radeln stärkt das Herz-Kreislauf-System, steigert das Selbstwertgefühl, bringt Energie und gute Laune.

Auch für Anfängerinnen ist das Angebot geeignet. Die E-Bikes können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Die Kosten für die geführte E-Bike Tour betragen 5 Euro pro Person. 

Anmeldung
Telefon 02663 291490 oder E-Mail an die Gleichstellungsstelle

26.10.2018 Poetry Slam mit Andy Strauß und anderen Meistern - jetzt am Freitag!

Da werden selbst Großstädter blass: Vier Stars der Poetry-Slam-Szene kommen am Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr – nach Westerburg! Andy Strauß, Sandra da Vina, Rasmus Blohm und Jean-Philippe Kindler. Die Mixed Show wird moderiert von Sebastian 23.

Das heißt, hier geht es nicht um den Kampf der Poeten gegeneinander mit Bewertungssystem, sondern um den puren Spaß an der Sprache.

Wortkünstler Sebastian 23 moderiert den Abend.

  • Andy Strauß, NRW-Landesmeister von 2011, ist der „schräge Vogel” der Szene. Er ist Schriftsteller, Schauspieler und bei Rocket Beans TV präsent.

  • Sandra da Vina, NRW-Landesmeisterin von 2014,  tourt derzeit mit ihrem Programm „100 Meter Luftpolsterfolie” durch Deutschland und macht Stopp in Westerburg.

  • Rasmus Blohm machte früh von sich reden, gewann mehrfach die Hamburger Stadtmeisterschaft und wurde Landesmeister in Schleswig-Holstein (2012).

  • Jean-Philippe Kindler ist der Newcomer des Jahres und aktueller NRW-Landesmeister.

Den 1. Westerburger Poetry Slam präsentiert das Kulturbüro der Verbandsgemeinde Westerburg mit der Kaderschmiede aus Hamburg.

So kann der Spaß losgehen

Ort
Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg, Wörthstraße 16, 56457 Westerburg

Zeit
Freitag, 26. Oktober 2018, Beginn ist um 20 Uhr. Der Einlass startet ab 19 Uhr.

Vorverkauf
Karten zu 12 Euro (Erwachsener), 8 Euro (Schüler/Student) gibt es im Vorverkauf bei: Tourist-Information in Westerburg, Buchhandlung Logo, Zigarrenhaus Wengenroth Westerburg sowie über ticket-regional.de

An der Abendkasse zahlen Erwachsene 15 Euro, Schüler/Studenten 10 Euro.

(Fotos: Robert Lindemann, Anna-Lisa Konrad, Kaderschmiede, Jakob Kielgaß) 

Veranstaltungen, die länger zurückliegen, finden Sie in unserem Veranstaltungsarchiv.

VERANSTALTUNGSKALENDER